Sonntag, 11. November 2018
STADTERKUNDUNG HAMBURG
Seit 1997 bin ich in der Hansestadt Hamburg immer wieder zu Fuß unterwegs gewesen, natürlich nach Anfahrt im Auto, da ich am südlichen Stadtrand wohne. Was mich seit jeher interessiert, sind die so genannten "künstlerischen" Beiträge von meist anonymen Zeitgenossen im öffentlichen Raum. Dabei werde ich in gewissen Gegenden fündiger als in anderen, was wohl überall so ist. Ich möchte hier ab und zu die von mir auf diesen Streifzügen gesammelten digitalen Bilder zeigen. Ich plane täglich ein neues Bild numerisch-chronologisch (beginnend mit Bild Nr. 0001/2007) hochzuladen. Alle fünfzig Bilder werde ich einen neuen Beitrag beginnen, um es für die Besucher nicht allzu schwierig zu machen.



































































































... comment

 
Nicht übel. Was ist da oben vor dem Gähn für ein Buchstabe? Ich muss an ein Berliner Graffiti denken, das ich dieses Jahr in Neukölln gesehen habe. Ein demonstrierender Hase, der "Agähnst!" war.

... link  

 
Das soll AGÄHN heißen und ist eine beliebte Spielerei mit der englischen Sprache. Es wird auf das Wort AGAIN angespielt, was ja bekanntermaßen "wieder" oder "nochmals" bedeutet. Das finden dann manche wohl zum Gähnen.

... link  


... comment
 
Da sind ja hübsche Sachen dabei.
Aber.
Wenn ich mir vorstelle, im Mai muß ich einhundertfünfzig Bilder herunterscrollen um das neueste zu sehen?

... link  

 
DAS ist es!
Ich bin jetzt 71 Jahre alt und erst mit 56 sozusagen zwangsweise am Arbeitsplatz an den PC gekommen. Ich wusste nicht mal, wo man das Gerät anschaltet! Also, mir macht das so genannte "Scrollen" nichts aus, doch den jüngeren Generationen schon, wie ich bemerkt habe. Ich überlege, die vorangegangenen Bilder zu löschen und nur jeweils den aktuellen Beitrag stehen zu lassen. Ich habe mich auch noch nicht darum gekümmert, ob hier eine Archivierung möglich ist.

... link  

 
Um Himmels willen. Nicht löschen!

... link  

 
Keine Angst ...
... ich werde versuchen, die nächsten 50 Bilder als neuen Beitrag zu präsentieren. Sollte ich damit nicht zurecht kommen, mache ich einfach so weiter, und wer nicht scrollen will, soll es lassen.

... link  


... comment